28. August 2021 von Mirjam Murer v/o Bolera

Am diesjährigen Kärpffest der Pfadi Kärpf Glarus Süd haben wir dem Regen erfolgreich getrotzt! Bevor jedoch das Buffet eröffnet wurde und Kinder, Leiter, Ehemalige und Eltern einen gemeinsamen Grillabend verbringen konnten, gab es noch viel zu tun.

Das Kärpffest ist ein Abteilungsanlass bei dem die ältesten Wölfli (7 bis 11-jährige Kinder) zu den Pfadis (11 bis 14-jährige Kinder) umgeteilt werden und die alljährliche Vereinshauptversammlung stattfindet. Bei der Umteilung bestiegen die Kinder am einen Ufer des Niderenbachs mutig die Seilbrücke und wurden auf der gegenüberliegenden Seite mit einem Ruf in der Pfadistufe aufgenommen.

Nach einem Apero zur Stärkung setzten sich alle im Festzelt vor dem Pfadiheim für die Hauptversammlung zusammen. Die Pfadiheimsanierung war ein grosses Thema. Dafür wurden seit letztem Sommer in einer Spurengruppe die Bedürfnisse und Ideen der Vereinsmitglieder gesammelt und diskutiert. Bei den kleinen und grossen Visionen für die Zukunft des Pfadiheims steht die Sanierung der Küche eindeutig zuoberst auf der Prioritätenliste. Neben der Wahl eines neuen Abteilungsratspräsidenten gab es auch im Leitungsteam einige Wechsel. Mit einer Fotoshow und dem SOLA-Video des letzten Pfadijahres gelang der Übergang von den ernsteren Themen zum gemütlichen Grillfest.